↑ Zurück zu St. Dionysius

Figuren

Sieben Skulpturen

St.DionysiusHl.DionysiusBereits beim Betreten der Kirche fällt der Blick auf den ersten Bischof von Paris, den Hl. Dionysius (siehe Bild rechts). Seine Darstellung ist die erste von insgesamt sieben Holzskulpturen, die sich an den Wänden befinden Der Hl. Dionysius ist ein Opfer der Christenverfolgung im Römischen Reich. Ihm wird in einer Legende nachgesagt, dass er nach seiner Enthauptung auf dem Montmartre bei Paris seinen Kopf genommen und ihn nach St. Denis getragen haben soll, wo er schließlich beerdigt wurde. Aus diesem Grund wurde er mit (s)einem Kopf auf der Bibel dargestellt.

Links im Turm steht eine Mönchsfigur, die wahrscheinlich den Hl. Benedikt darstellt. Geht man in Richtung Altar, passiert man zunächst die Figuren der Apostelfürsten Petrus (mit Schlüssel) und Paulus (mit Buch). Diese vier Skulpturen sind wohl in der Barockzeit (17. oder 18. Jahrhundert) entstanden.

Wesentlich wertvoller sind sicherlich die beiden Figuren die sich auf dem Weg nach vorne auf der linken Seite anschließen: der Hl. Andreas, gut zu erkennen am sog. Andreaskreuz, und ein Bischof, wahrscheinlich der Hl. Wiho, der um 800 der erste Bischof von Osnabrück war. Sie sind deutlich älter; sie wurden um das Jahr 1520 in der Werkstatt des „Meisters von Osnabrück“ gefertigt, wo am Vorabend der Reformation zahlreiche Figuren des Osnabrücker Landes entstanden sind. Möglicherweise gehörte zu den Figuren noch eine weitere: eine „Madonna auf der Mondsichel“ mit Christus als Säugling. Diese Darstellung befindet sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts im Landesmuseum Hannover. Als Ersatz wurde eine neue Marienfigur ohne Christus angeschafft, die sich auf der rechten Seite am Beginn des Altarraums befindet.

St.DionysiusFigurennamen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/st-dionysius-st-josef-belm/st-dionysius/figuren/