↑ Zurück zu Kirchenchor

Berichte

29.01.2019 Jahreshauptversammlung

Am 29.01.2019 fand unsere Jahreshauptversammlung statt.

Nach der Verabschiedung von Pastor Joachim Kieslich am Sonntag konnte er als Präses noch ein letztes Mal die Wahlen für den Vorstand des Kirchenchores leiten.

Die zweite Vorsitzende Anja Röwekamp schied nach zehn Jahren aus dem Amt aus. Annette Uphoff berichtete über die konstruktive Zusammenarbeit in dieser Zeit und bedankte sich bei Anja im Namen des ganzen Chores mit einem Blumenstrauß für ihre hervorragende Arbeit. In dem Zusammenhang fiel Anja auf, dass sie zusammen mit der Einführung von Joachim Kieslich im gleichen Jahr mit der Vorstandsarbeit begonnen hat und es doch passend sei, mit seiner Verabschiedung auch aufzuhören.

Ebenso wollte Wilfried Wilker nach 17 Jahren das Amt des 1. Schriftführers nicht mehr übernehmen, war aber bereit, als 2. Schriftführer weiter aktiv zu bleiben.

Bei den Notenwartinnen stellte Christel Götze ihr Amt nach langjähriger verantwortungsvoller Tätigkeit zur Verfügung.

Allen gilt der Dank des gesamten Chores für ihre Arbeit und ihr besonderes Engagement.

In den Vorstand wurden gewählt:

Erste Vorsitzende                   Annette Uphoff
Zweite Vorsitzende                 Marita Klenke
Erste Schriftführerin               Jutta Dultmeyer
Zweiter Schriftführer              Wilfried Wilker
Erste Kassenwartin                Regina Küper Südhoff
Kassenwartin Getränke         Ingrid Blümel
Notenwartinnen                      Conni Lagemann und Antje Mangold
Festausschuss                       Petra Bergmann, Ingrid Blümel, Antje Mangold, Steffi Steinkamp und Hermann Westerheide

Ein weiterer Höhepunkt sollte die Ehrung der Jubilare und Jubilarinnen an diesem Abend werden.

Margret Schmitz und Irmgard Holtgräwe feiern jeweils 65 Jahre und Friedel Klanke 70 Jahre Mitgliedschaft im Kirchenchor.

Alle Drei konnten an dem Abend nicht persönlich dabei sein. Die Ehrung und Überreichung der Präsente fanden bei Ihnen zu Hause statt.

In ihrem Bericht stellte Annette Uphoff fest, dass die durchschnittliche Anzahl von Sängerinnen und Sängern an den Proben von 29 auf 22 gesunken ist. Wir würden uns sehr über Interessierte freuen, die den Kirchenchor zur Probe besuchen möchten und zu jeder Probe herzlich willkommen sind.
Vor knapp drei Jahren war ich (Marita Klenke) auch eine Interessierte, wollte ursprünglich von Ostern bis Pfingsten an einem Teilprojekt teilnehmen. Ich wurde so offen und herzlich aufgenommen, dass ich mich sofort dazugehörig fühlte. Über Aufhören habe ich nie wieder nachgedacht.  Ich habe großen Spaß an dem Gesang, den Probenabenden, den Auftritten und der Gemeinschaft innerhalb des Chores. Auch wenn ich am Dienstagabend manchmal denke, heute Abend bin ich kaputt, ich bleibe heute lieber zu Hause. Ich bin bislang jedes Mal gegangen und mit neuer Kraft und guter Laune nach der Probe wieder nach Hause gekommen. Versucht es doch auch mal und kommt doch gerne vorbei.
Herzliche Einladung an alle Gesangsinteressierten!

31. Oktober 2017: Ökumenischer Gottesdienst anlässlich 500 Jahre Reformation

Am 31. Oktober haben wir um 10 Uhr einen festlichen – ökumenisch gestalteten – Gottesdienst in der Christuskirche gefeiert. Musikalisch wurde der Gottesdienst u.a. von den Kirchenchören beider Gemeinden getragen. Es war ein sehr gelungenes Projekt, dass beiden Chören äußerst große Freude bereitet hat. Wir hoffen auf weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Auch ohne konkreten „Reformationsanlass“.

 

 

 

 

19. August 2017: Wiedereröffnung der Pfarrkirche

Nach einer einjährigen Bauphase wurde die Pfarrkirche am 19. August durch Bischof Franz-Josef Bode wiedereröffnet. Dieser festliche Gottesdienst wurde durch unseren Kirchenchor musikalisch begleitet. Schon während der Generalprobe beeindruckte uns die wundervolle Akustik. Und auch in der vollbesetzen Kirche klang der Gesang besonders.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Gottesdienst gab es Zeit zur Begegnung im Pfarrheim. Den Abschluss bildetete dort ein kurzes Abendgebet, bei dem wir den Abendsegen sangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

06. Mai 2017: Maigottesdienst und anschließende Maiwanderung

Musikalisch durften wir auch in diesem Jahr wieder im Haus St. Marien einen Mai-Gottesdienst mitgestalten. Erstmalig konnten wir dort mit unserem neuen Chorleiter Jens Niemann in der bis auf den letzten Platz besetzten Kapelle einige Lieder zum besten geben.

Nach dem Gottesdienst ging es traditionell auf die Mai-Wanderung, zu der auch unsere Partner eingeladen waren. Sehr angenehm für alle Wanderer, dass der „weite“ Weg vom Haus St. Marien zum Pfarrheim von kleinen Pausen mit „kurzen Stärkungen“ unterbrochen wurde. Vor dem Pfarrheim erwartete uns schon Detlev Röwekamp mit angeheiztem Grill, so dass wir uns mit Salaten und Grillgut stärken konnten. Der Vorstand hatte die Diele im Pfarrheim bereits vorbereitet und geschmückt. Deshalb konnten wir uns direkt an den gedeckten Tisch setzen.

Vielen Dank an die Organisatorinnen, es war ein sehr schöner und lustiger Abend.

 

05. März 2017: Auftakt zum Reformationsjahr 2017

In einem ökumenischen Gottesdienst wurde in der Josefskirche der Auftakt zum Reformationsjahr 2017 gefeiert. Auch wenn es in früheren Jahren schon einmal einen gemeinsamen Chorauftritt der Chöre der evangelischen Christusgemeinde und der Dionysiusgemeinde gab, so war dieser Gottesdienst doch besonders. Nicht zuletzt die Anzahl der Sängerinnen und Sänger war äußerst beeindruckend, sondern auch an dem gemeinsamen Gesang hatten alle sehr viel Spaß.

Der Gottesdienst stand unter der musikalischen Leitung von Rebecca Stelzl und Jens Niemann.

Ein zweiter gemeinsamer Auftritt ist für die Feier am Reformationstag (31.10.2017) in der Christuskirche geplant.

 

31. Januar 2017: Verabschiedung der langjährigen Dirigentin Gabi Wittich

Nach 15 Jahren Chorleitung mussten wir schweren Herzens Gabi Wittich aus unserem Chor verabschieden.

Sie hatte sich ein Jahr zuvor entschieden, ihre Tätigkeit nach dem 85. Chorjubiläum, das wir am 25.09.2016 mit einem Jubiläumsgottesdienst gefeiert haben, zu beenden.

Zur Verabschiedung hatte jedes Chormitglied eine einzelne Blume mitgebracht, die wir nacheinander überreichten. So wuchs mit jedem Abschied ein riesengroßer, bunter Strauß in ihrem Arm.

Wir danken Gabi von Herzen für ihr großes Engagement in 15 Jahren Chorleitung, ihre immer freundliche, ruhige Art, auch bei falschen Tönen sowie ihre Geduld.

Gleichzeitig freuen wir uns, dass Jens Niemann den Chor im Januar 2017 übernommen hat.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/st-dionysius-st-josef-belm/gruppen/kirchenchor/berichte/