↑ Zurück zu Gruppen

Krankenbesuchsdienst

Krankenbesuchsdienst- ein Aspekt der Diakonie vor Ort

Die deutsche Bischofssynode sagt:


„In einer christlichen Gemeinde brauchen sich alle drei Grundfunktionen (Liturgie, Verkündigung und Diakonie) gegenseitig zuinnerst.
Ein Gottesdienst, der nicht in die Nächstenliebe mündet, verkümmert zum Kult und eine Verkündigung, die sich nicht in Liebe bewährt, wird Ideologie.“

„Dem Menschen zugewandt“ kann Überschrift sein, für die vielen stillen Dienste in der Gemeinde, die oftmals nur von den Betroffenen selbst wahrgenommen werden, sei es als Nachbarschafts- oder Familienhilfe.

Ehrenamtlich gibt es das Krankenbesuchsteam, das regelmäßig die Kranken vor Ort besucht und zu Ostern, zum Pfarrfest und zu Weihnachten mit einem kleinen Präsent die Nähe zur Kirchengemeinde ausdrücken möchte.

Die Gemeindereferentin pflegt den Kontakt zu den Alten-und Pflegeheime sowie zu den Krankenhäusern in der Umgebung. Sie steht auch in regelmäßigen Kontakt zu alleinerziehenden Frauen und Männer vor Ort, sowie sozialschwache Familien und Alleinstehende.
Sie besucht Kranke und begleitet Trauernde, soweit es ihre Zeit erlaubt.

Der Kontaktreis der Kirchengemeinde nimmt durch das Austeilen der KirchenSpuren immer wieder „mehr oder weniger“ Kontakt zu den Gemeindemitgliedern in einen der 23 Bezirke auf.

„Not sehen und handeln“ ist das Motto der jährlichen Caritas-Sammlung, die seit 2016 als Brief-Sammelaktion unter der Federführung von Albert Jansing und der Pfarrsekretärin durchgeführt wird.

Die hauptamtliche Diakonie verwirklicht sich in der Sozialstation, die dem Haus St. Marien in Belm angeschlossen ist und unter der Tel.-Nr. 0 54 06 / 340 erreicht werden kann.

Da alle Gruppierungen eigenverantwortlich und selbstständig arbeiten, gibt es zurzeit keinen Diakonie-Ausschuss des PGR sondern eine Beauftragte für die Diakonie:

Ansprechpartnerin: Christa Hermes, Tel. 0178 / 471 31 91 ,  Email: chermes57gmail.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/schmerzhafte-mutter-icker/gruppen/krankenbesuchsdienst/