↑ Zurück zu Unsere Kita

Eingewöhnung

Jetzt geht’s los

Damit die Eingewöhnung Ihres Kindes gut gelingt, haben wir Konzepte erarbeitet, die uns alle dabei unterstützen. Da wir für Ihr Kind – und eventuell auch für Sie – noch Fremde sind, gilt es zunächst eine Vertrauensbasis zu einander aufzubauen

Eingewöhnung der „Mäuse“

Für die Krippen-Kinder nehmen wir uns viel Zeit für den Beziehungsaufbau. Die vertrauensvolle und verlässliche Bindung zwischen Kind und Erzieherin bildet die Basis für den gemeinsamen Alltag (Berliner Eingewöhnungsmodell).

Noch vor dem ersten Krippentag führt eine Erzieherin mit den Eltern ein Aufnahmegespräch, das beiden Seiten die Gelegenheit gibt, Wünsche, Erwartungen und Fragen in Ruhe anzusprechen und zu beantworten. Diese Erzieherin ist auch Ihre erste Ansprechpartnerin in der Eingewöhnungsphase des Kindes. In den Wochen vor der offiziellen Eingewöhnung hat die Familie die Möglichkeit zu Schnupperbesuchen am Nachmittag im Mäusenest vorbeizukommen.

Es werden ca. 3 Wochen für die Eingewöhnung eingeplant:
– in der ersten Woche begleiten Sie ihr Kind täglich für 1 Stunde  in den Kindergarten.
– am vierten Tag erfolgt der erste Trennungsversuch.
– nach und nach wird dann die Dauer des Aufenthaltes in der  Gruppe ausgebaut. Je nach Reaktionen des Kindes
besprechen Eltern und Erzieherinnen gemeinsam, wie es  weitergeht.

Die Kita – Kinder

Jedes Kind reagiert unterschiedlich auf ungewohnte Situationen – das eine Kind braucht kürzere, das andere Kind längere Zeit, um sich in neuen Räumen, unter neuen Kindern und Erwachsenen wohl zu fühlen. Deshalb hängt es von Ihrem Kind ab, wie lange die Eingewöhnungsphase dauern wird.
Kinder, die schon unseren Spielkreis oder das Mäusenest besucht haben, gelingt der Übergang in die Regelgruppe zumeist problemlos. Kinder ohne diese Vorerfahrungen benötigen ca. 3-5 Tage zur Eingewöhnung.
Im Vorfeld laden wir die Eltern der Regelkinder zu einem Informationsabend und zusammen mit dem Kind zu einem Schnuppervormittag in der Gruppe ein. Hier wird auch die Eingewöhnung konkret besprochen.
Es ist uns wichtig, dass Sie Ihr Kind in den ersten Tagen begleiten und für ein paar Stunden in der Gruppe bleiben. In Absprache mit der Erzieherin erfolgt die Trennung und die Dauer des Aufenthaltes wird ausgebaut.

Zeitpunkt der Aufnahme

Aufgrund dieses Eingewöhnungskonzeptes können wir nicht alle Kinder einer Gruppe gleichzeitig aufnehmen. Die Aufnahmen im Kitabereich erstrecken sich daher über einen Zeitraum von 1-2 Wochen. Bei den Kindern des Mäusenestes dauert die Aufnahme je nach Anzahl der neuen Kinder länger und findet zu Beginn des Kita-Jahres in den Monaten August bis Oktober statt!

 

Das oberste Gebot der Erziehung heißt Geduld.
Man kann Knospen nicht mit den Händen aufbrechen.

Ilse Franke-Öhl

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/kita/unsere-kita/eingewoehnung/