«

»

Mai 16 2019

Kirche der Beteiligung


Pfarrgemeinderat arbeitet ganztägig zum Thema „Miteinander Glauben und Leben teilen“

Was ist eine „Kirche der Beteiligung“? Dieser Frage ging der Pfarrgemeinderat Belm mit einigen Vertretern aus Icker am Samstag 27. April 2019 nach. Bereits seit einem Jahr beschäftigen sich Vertreter des PGR Belm intensiv mit dem Prozess „Kirche der Beteiligung“ der vom Bistum Osnabrück gestartet wurde: 

„Wir wollen eine missionarische Kirche sein, die Gott und den Menschen nahe ist. Deshalb gestalten wir unser Bistum im Zusammenleben mit den Menschen so, dass sie darin: den Glauben als sinnstiftend und erfüllend, kritisch und befreiend erleben, sich in ihrer jeweiligen Lebenswirklichkeit angenommen wissen, ein Zuhause und Gemeinschaft finden.“  So lautet eine Stellungnahme zum Prozess „Kirche der Beteiligung“, der vom Bistum Osnabrück gestartet wurde. Im vergangenen Jahr haben dazu vier Vertreter aus Belm an drei Werkstattwochenenden im Bistum teilgenommen. (hier entsteht ein Link zu einem kurzen Film, bitte haben Sie noch etwas Geduld und schauen demnächst noch einmal vorbei!)

Mit dem Tagesevangelium vom „ungläubigen Thomas“ und der Sendung der Apostel begann der 27.04.19 für die Pfarrgemeinderatsvertreter in Belm. Im Vordergrund stand dabei der persönliche Austausch über den Schrifttext und dessen Bedeutung für das Leben in der Gemeinde. Nach einer kurzen Mittagspause wurden die Ergebnisse der oben genannten Werkstattwochenenden vorgestellt und diskutiert. Anschließend verbanden die TeilnehmerInnen die am Tage gemachten Erfahrungen mit ihren konkreten Aufgaben in der Gemeinde.

Feierlicher Abschluss war der Gemeindegottesdienst um 17:30 Uhr in der Pfarrkirche. Während der Predigt wurde begeistert über den Tag berichtet und so die Vision einer „Kirche der Beteiligung“ weiter in unsere Gemeinde getragen.

Für den PGR Belm: Andreas Hartelt, Moritz Hertle, Arnold Kuiter, Judith Plümer, Ulrike Siemer

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/kirche-der-beteiligung/