«

»

Apr 01 2021

„Gekreuzte Wege“

Eigentlich sollte am Sonntag, dem 21.März die Passionsmusik der Icker Kantorei stattfinden, wo unter anderem auch die „Icker Passion“ und die „Via Crucis“ erklungen wären.

Aufgrund der pandemiebedingten Probenpause war diese leider nicht durchführbar.

Damit wenigstens eine kleine musikalisch-textliche Aktion stattfinden konnte, hatte Familie Schmoll gemeinsam mit Sprecher und Sprecherinnen des Liturgie-Ausschusses und mit den von Uwe Kriegisch erstellten Dias die VIA CRUCIS aufgeführt.

Dieses Werk entstand im Jahr 2000 unter Mitwirkung von Alfons Westermann, Elisabeth Harpenau, Theresia Plümer, und Hildegard Gersch. Die Musik schrieb Micheal Schmoll. Das Stück, das eigentlich für Chor a Capella kompiniert ist, wurde am 21. März um 17Uhr in einer Fassung für Sologesang und Orgel vorgetragen. Johanna und Pia Schmoll haben gesungen, Brigitte Robers-Schmoll spielte Blockflöte und Michael Schmoll Orgel. So wurde diese Passionsandacht eingereiht in die Mittwochs-Aktion „Gekreuzte Wege“ des Emmaus-Arbeitskreises.

Es war eine sehr gelungene Aktion – angestoßen vom Emmaus-Arbeitskreis – und aufgegriffen von den Vorständen der kfd, Kolping und PGR an 4 Abenden in der Fastenzeit unter dem Motto: einzeln- statt gemeinsam endete am Mittwoch, den 31.03.2021. Das gute Echo hat das Vorbereitungsteam ermutigt, die Unterlagen für nächstes Jahr gut wegzulegen. Der gut gefüllte „Krug der Tränen“ steht mit vielen Fürbitten in der Emmaus Kapelle; die beschrifteten Steine liegen bei der „Perle der Nacht“.

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/gekreuzte-wege-2/