Oliver Gervelmeyer

Informationen zum Autor

Name: Oliver Gervelmeyer
Angemeldet seit: Donnerstag, 1. Oktober 2015

Aktuelle Beiträge

  1. St. Dionysius in der Literatur (19. Jhd.) — Mittwoch, 13. Februar 2019
  2. Renovierungen 1954 bis 1980 — Mittwoch, 1. November 2017
  3. Eine Bronzeplatte neben dem Portal — Samstag, 1. April 2017
  4. Lauter Merkwürdigkeiten — Donnerstag, 1. Dezember 2016
  5. Der Turm als Messpunkt — Donnerstag, 1. September 2016

Liste der Autorenbeiträge

Feb 13 2019

St. Dionysius in der Literatur (19. Jhd.)

Bereits im 19. Jahrhundert befasste sich die Kunsthistorische Fachliteratur mit der Belmer Dionysiuskirche. Den Anfang macht ein Berühmter: Der heute vor allem als Märchensammler bekannte Jacob Grimm widmet anderthalb Seiten in seinem Buch „Weisthümer Band 3“ den Belmer Hausgenossen, die u.a. über ein eigenes Portal zur Kirche verfügten. Es folgen gleich zwei Publikationen aus dem …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/st-dionysius-in-der-literatur-19-jhd/

Nov 01 2017

Renovierungen 1954 bis 1980

Die Renovierung 2016/17 war und ist sehr aufwändig. Sie ist aber nur eine von mehreren allein in den letzten gut 60 Jahren. 1954 wurde die Kirche ebenfalls umfassend erneuert. Dabei wurde die detailreiche Ausmalung vom Beginn des 20. Jahrhunderts übermalt. An ihrer Stelle kam eine schlichte, weiße Farbe. Die Flügel des Snetlage-Altars, die damals noch …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/renovierungen-1954-bis-1980/

Apr 01 2017

Eine Bronzeplatte neben dem Portal

Die Platte ist wohl 1987 von dem damaligen Küster der Dionysiuskirche Wilm Rüters zur Erinnerung an die Renovierung und Umgestaltung der Dionysiuskirche als Negativ angefertigt und dann zum Guss in Auftrag gegeben worden. Sie zeigt mächtige Wurzeln, die ein Grab umschließen. Auf dem Sarg steht: „Frowe To Belh“ Dies erinnert an die Anfänge der Kirche, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/eine-bronzeplatte-neben-dem-portal/

Dez 01 2016

Lauter Merkwürdigkeiten

Ein Rundgang um die Kirche   Auf den ersten Blick sieht die kleine Pfarrkirche St. Dionysius aus wie man sich eine alte Dorfkirche vorstellt: Ein kleiner Turm mit einem spitzen Helm, ein dreiteiliges, längliches Kirchenschiff, drei romanische Rundbogenfenster … aber Moment, das rechte Fenster (an der Tie-Seite, allgemein auch „Schauseite“ genannt) ist ja gar nicht …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/lauter-merkwuerdigkeiten/

Sep 01 2016

Der Turm als Messpunkt

An der Westseite des Turmes befindet sich ein runder Metallbolzen mit der schwer lesbarten Aufschrift „KÖNIGL(ich) PREUSS(ische) LANDESAUFNAHME. Es handelt sich hierbei um einen Vermessungspunkt aus dem 19. Jahrhundert. Und das kam so: 1866 wurde das Königreich Hannover (zu dem Belm gehörte) von Preußen annektiert. Um in der Folgezeit eine flächenabhängige Grundsteuer erheben zu können, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/der-turm-als-messpunkt/

Jun 01 2016

Figuren im Gewölbe, Teil 2: Menschliche Gestalten

Von den sieben Figuren im Deckengewölbe der Kirche sind drei als Menschen zu erkennen. Da ist zunächst ein gebückter junger Mann ohne Bart mit derben Schuhen und Mantel. Er trägt um den Kopf ein Tuch, was ihn insgesamt ein wenig weiblich aussehen lässt. Er stellt eine in der romanischen Baukunst gelegentlich verwendete Figur dar, die …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/figuren-im-gewoelbe-teil-2-menschliche-gestalten/

Mrz 01 2016

Figuren im Gewölbe, Teil 1

Drache und Sonnenechse Für die Deutung der verschiedenen Figuren im Gewölbe kann man das älteste Unterweisungsbuch in Sachen christlicher Symbollehre heranziehen: den Physiologus (ca. 2./3. Jahrhundert). Der Drache (im mittleren Gewölbejoch) ist uns bereits aus der Bibel bekannt, z.B. aus dem Drachenkampf in der Offenbarung des Johannes. Er steht für das „Prinzip des Bösen“ und …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/figuren-im-gewoelbe-teil-1/

Dez 01 2015

Die Krippe

Die Krippe in der Belmer Pfarrkirche ist ein besonderes Kleinod. Zahlreiche Besucher aus der Gemeinde und aus dem Umland kommen zwischen dem 1. Advent und Mariä Lichtmess (2. Februar), um sie sich anzusehen. Wöchentlich wechseln die Szenen von der Verkündigung des Herrn über die Herbergssuche, die Geburt Christi und die Heiligen Drei Könige bis zur …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/die-krippe/

Okt 01 2015

Heiliger Dionysius

Dionys(ius) war Missionar und erster Bischof von Paris, nicht zu verwechseln mit dem Dionysius von Areopagita (erster Bischof von Athen), der bereits in der Apostelgeschichte erwähnt wird. Er lebte um 250 n. Chr. zur Zeit der Christenverfolgung in der römischen Provinz Gallien. Er wurde verhaftet und zum Tode verurteilt. Die Hinrichtung fand auf dem Hügel …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/heiliger-dionysius/

Jul 02 2015

Warum Belm katholisch blieb

Nachdem Fürstbischof Franz von Waldeck 1543 die Reformation im Hochstift Osnabrück eingeführt hatte, wechselten auch die meisten Belmer zur neuen Glaubensrichtung. Aber es war eine allgemeine Unsicherheit auch unter den Geistlichen und den (nachfolgenden) Bischöfen zu spüren, was zu konfessionellen Vermischungen in Seelsorge, Liturgie und auch beim Zölibat führte. 1623 kam mit Kardinal Eitel Friedrich …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kath-kirchen-belm.de/warum-belm-katholisch-blieb/

Ältere Beiträge «